Sinnvoll ? oder Quatsch

Getting Ready  die Frau wird zur Braut. Ein kurzer Zeitraum mit unvergesslichen Momenten.

Lachen, Weinen mit den besten Freunden die Stunden vor der Hochzeit genießen.
Als Hochzeitsfotograf, begleite ich diesen Moment, egal ob Ihr Lockenwickler im Haar habt, oder mit einem Badehandtuch rumlauft.

Trotz Lampenfieber und vielen Dingen im Kopf, ob auch alles klappt an den lang geplanten Tag. Ihr werdet diese Bilder immer wieder anschauen und Euch gern daran erinnern. Das Getting Ready, ist etwas besonderes, da viel persönliches und emotionales passiert.

Wann sollten wir starten ?

Sinnvoll ist die Reportage zu beginnen, wenn Eure Visagistin oder Freundinnen, Eure Haare anfangen zu stylen und das Makeup aufgetragen wird.

Natürlich wird auch das Anziehen des Kleides festgehalten.
Solange Ihr Euch entspannt auf den Tag vorbereitet, werden die kleinen Details, wie das Kleid, Schmuck, Schuhe und Blumen von mir fotografiert.
Da ich größere / längere Reportagen meistens zu zweit begleite, findet das alles auch parallel bei dem Bräutigam statt.
Meistens findet das Getting Ready an einem Ort statt, aber es wäre ohne weiteres möglich, dies auch an verschiedenen Orten zu begleiten.
Zeitlich ist es als Fotograf wünchenswert, das man ca. 1-2 h mit Euch verbringt um die schönsten Momente festzuhalten.

Was soll ich anziehen ?

Beim Getting Ready entstehen schon natürliche Fotos für Eure Reportage. Auch wenn Ihr und Eure Trauzeugin/Brautjungfern noch nicht die

ausgewählten Kleider anhaben.
Vielleicht, macht Ihr Euch schon vorher zusammen Gedanken darüber. Wie wäre es mit einem leichten Sommerkleid?
Sicher ist eine Jogginghose und Co. bequemer, aber wollt Ihr das ?

Wo sollte es sein ?

Ideal wäre ein helles Hotelzimmer. Viele große Fenster für ein tolles Licht.

Wenn ihr wählen könnt, sucht Euch ein Zimmer aus,  welches keine quietschbunten Farben hat, oder vollgestellt mit Möbeln ist.
Das es aber auch auf einem Dachboden, Friseursalon oder dem kleinsten Raum im Haus geht, zeigen Euch die Bsp. Bilder.